In den Herbstferien ging es für meine Familie und mich nach Bella Italia. Nach erlebnisreichen Tagen am Gardasee begaben wir uns wieder auf die Heimfahrt. Statt über die Autostrada nach Bozen, fuhren wir diesmal über schmale Landstraßen ins idyllische Nonstal. Ich war beeindruckt von der landschaftlichen Schönheit dieser Gegend, und konnte es kaum erwarten einen besonderen Menschen wieder zu treffen. Ich besuchte nämlich meine Austauschpartnerin Aurora!

austausch

Leider konnte unser Austausch letztes Jahr pandemiebedingt nicht zur Gänze stattfinden. Unsere italienischen Partner konnten zwar eine Woche bei uns verbringen, wir fanden aber keine Gelegenheit mehr, zu ihnen nach Cles zu fahren.

Viele von uns blieben trotzdem mit ihren Partnern in Kontakt, so auch ich. Wir planten schon länger uns zu treffen, und fanden dann die perfekte Gelegenheit dafür. Ich fuhr also ins kleine Örtchen Terres, wo Aurora wohnt. Wir freuten uns sehr, uns endlich wieder zu sehen. Wir quatschten viel und die Zeit verging wie im Flug. Aurora zeigte mir die Gegend und erzählte viel aus ihrem Leben. Ich durfte auch ihre lieben Eltern und ihren Hund kennenlernen. Meine Familie und ich wurden herzlich empfangen und wir unterhielten uns gut. Auroras Vater hat eine eigene Apfelplantage und zeigte uns stolz seine frisch geernteten Äpfel. Auch unsere italienische Partnerschule, das „Istituto Pilati“ in Cles, bekam ich zu Gesicht. Im Vergleich zu unseren Schulen ist das Gebäude wirklich riesig. Nach ein paar Stunden hieß es dann wieder Abschied nehmen. Arrivederci und bis bald Aurora!

austausch1

Ich hoffe sehr, meine Partnerin demnächst wieder treffen zu können. Wir verstanden uns auf Anhieb prima und konnten viel miteinander lachen. Auch meine Italienischkenntnisse haben sich durch den Austausch deutlich verbessert. Ich kann freier Reden und verstehe auch Hörübungen deutlich besser.

Den Schüleraustausch kann ich Jedem wärmstens empfehlen, da es eine großartige Chance ist, mit Native Speakern in Kontakt zu kommen. Es gibt nämlich keine bessere Möglichkeit, eine Sprache zu erlernen, als mit Muttersprachlern zu kommunizieren. Natürlich ist es auch interessant, Einblicke in eine fremde Kultur zu bekommen. Das Beste an diesem Projekt ist natürlich, dass man tolle neue Leute kennenlernt und hoffentlich Freundschaften fürs Leben schließt.

Ein Bericht von Amelie Blaas, 5A

Termine

28 Jun 2022
08:00 - 11:45
Kennenlerntage für neue SchülerInnen der HLW für das Schuljahr 2022/23
29 Jun 2022
08:00 - 17:00
Tanzsommer Kongresshaus Innsbruck
30 Jun 2022
08:00 - 17:00
Beginn der Externistenprüfungen
30 Jun 2022
08:00 - 14:00
Notenschluss
30 Jun 2022
08:00 - 17:00
Beginn der Externistenprüfungen

HAK, HAS, HLW und HTL Reutte, die Schulen der Wirtschaft im Außerfern

Please publish modules in offcanvas position.